Bu Konuda Daha Fazla

  • In letzter Zeit hat sich die Atmosphäre in den Beziehungen zwischen der Türkei und der EU verbessert. Dennoch ist aufgrund der Haltung einiger EU-Staaten eine baldige Mitgliedschaft der Türkei nicht wahrscheinlich.

  • Sowohl das internationale System als auch die benachbarte geographische Peripherie der EU machen eine Zeit voller Unsicherheiten und Herausforderungen durch. Für die Bewältigung der Krisen rund um die EU ist die Türkei ein unverzichtbarer Partner.

  • Nachdem sich EU und Großbritannien auf ein Handelsabkommen einigen konnten, endet das Brexit-Chaos. Aber aus diesem Chaos können die übrigen Mitgliedsstaaten der EU wichtige Lehren ziehen.

  • Aufgrund der Krise im östlichen Mittelmeer haben sich die politischen Spannungen der Türkei mit einigen EU Staaten in den letzten Wochen erheblich verschärft. Griechenland, die griechische Regierung von Südzypern und Frankreich, die sich in direkter Konfrontation mit der Türkei befinden, versuchen die gesamte EU hinter sich zu bringen, um Druck auf Ankara ausüben zu können. So versuchen sie den Weg für den Beschluss strenger Sanktionen gegen die Türkei auf dem EU-Sondergipfel am 24-25. September zu ebnen, um die Türkei zurück zu drängen.

  • Der französische Präsident Macron führt fieberhaft seine offensichtliche Anti-Türkei-Haltung fort. Grund für sein Unbehagen sind die Initiativen der Türkei in Syrien, Libyen und im östlichen Mittelmeer, die den Einfluss Frankreichs in diesen Regionen beschneiden und verringern.